Noch mehr Neuigkeiten von unserem Mehrfamilienhaus-Projekt in Großziethen: Beim Bau von Haus zwei und drei tut sich einiges, hinzu kommt ein eigenes Blockheizkraftwerk!

In meinem letzten Blogbeitrag über Haus zwei berichtete ich darüber, dass das zweite Obergeschoss langsam Gestalt annimmt. Mittlerweile steht der Rohbau, wobei im Dezember das Dach gerichtet wurde (ohne große Feier, da mitten im Winter). Im Januar konnten wir dann die Dachsteine eindecken und die Fenster  einsetzen, also den Rohbau „zu machen“. Bei den Trockenbauarbeiten haben wir uns mehr Zeit gelassen,  weil wir die gerade neu eintreffenden individuellen Wünsche unser Kunden noch berücksichtigen wollten. Momentan werden die Rohinstallation durchgeführt, d.h. Elektriker ziehen ihre Leitungen, wie gehabt, von oben nach unten.

Besonderheit in Haus zwei: Blockheizkraftwerk

Eine Besonderheit stellt unser Blockheizkaftwerk dar. Es befindet sich in Haus zwei, ist aber Energiequelle für alle drei Häuser. Mitte Dezember hatten wir das Kraftwerk schon gebaut und dafür in Haus zwei einen Hausanschlussraum fertig gestellt. D.h. Dort wurde das Gießen des Estrichs vorgezogen, der Raum verputzt und das Kraftwerk installiert. (So konnten wir auch Haus drei schon anheizen und die verlegte Fußbodenheizung nutzen, damit der Estrich gut trocknet).

Und dann noch ein kurzes Update zu Haus 1: Hier hatten wir im Dezember Einmessungen vorgenommen und eine Bodenplatte angefertigt. Nach dem Ende der Winterperiode starteten wir dann mit dem Rohbau. Mittlerweile sind die Bauarbeiten schon im 2. Obergeschoss angelangt!Primero